Was wir glauben

Bikers for Christ

 

 



 

Bikers for Christ Motorcycle Ministry wurde als eine Gemeinschaft von Gläubigen an die Herrschaft von Jesus Christus gegründet. Unser oberstes Ziel ist es, Christus kennenzulernen und nach seinem Bild durch den Heiligen Geist geformt zu werden.

Wir glauben, dass die einzige wahre Grundlage einer christlichen Gemeinschaft die Agape-Liebe von Christus ist, welche größer ist als alle Unterschiede und ohne die wir uns nicht als Christen bezeichnen dürfen.

Wir glauben daran, dass die Verehrung von Gott spirituell sein sollte. Deshalb bleiben wir flexibel und offen gegenüber der Führung des Heiligen Geistes bei unserer Anbetung.

Wir glauben, dass die Verehrung von Gott begeistert sein soll. Deswegen räumen wir  beim Lobpreis der Musik einen großen Platz ein.

Wir glauben daran, dass die Verehrung von Gott intelligent sein soll. Deswegen sind unsere Gottesdienste stark darauf ausgelegt, das Wort Gottes zu lehren, damit er uns zeigt, wie er gelobt werden soll.

Wir glauben daran, dass die Verehrung Gottes Früchte tragen soll. Deswegen schauen wir nach seiner Liebe in unserem Leben als die übernatürliche Offenbarung, dass wir wirklich Ihn geehrt haben.

Wir glauben an alle grundlegenden Lehren des ursprünglichen Christentums.

Wir glauben an die unvergängliche Schrift, dass die Bibel (altes und neues Testament) das eingegebene und unfehlbare Wort Gottes ist.

Wir glauben, dass Gott für immer in der Dreieinigkeit von Vater, Sohn und Heiligem Geist existiert.

Wir glauben daran, dass Gott, der allmächtige, alles durchdringende Schöpfer aller Dinge ist.

Wir glauben daran, dass Jesus ganz Gott und ganz Mensch ist. Dass er von einer Jungfrau geboren wurde, ein Leben ohne Sünde führte, für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist, körperlich wiederauferstanden ist , aufgefahren in den Himmel wo er zur Rechten Gottes sitzt, um für immer für uns zu bitten.

Wir glauben an die persönliche, sichtbare zweite Wiederkehr von Jesus Christus auf die Erde. Er wird mit seinen Heiligen wiederkehren und ein ewiges Königreich errichten.

Nachdem Jesus in den Himmel aufgefahren ist, hat er seinen Heiligen Geist über den Gläubigen in Jerusalem ausgeschüttet. Damit hat er sie zur Verkündigung der Guten Nachricht auf der ganzen Welt befähigt, wie er es angeordnet hat. Diese Verpflichtung wird von allen Gläubigen heutzutage geteilt.

Wir glauben, dass alle Menschen von Geburt an von Gott getrennt und für ihre eigenen Sünden verantwortlich sind, aber auch, dass Erlösung, Befreiung und Vergebung uns ohne Gegenleistung nur durch die Gnade unseres Herrn Jesus Christus angeboten wird. Wenn jemand der Sünde entsagt und Jesus Christus als persönlichen Retter und Herrn annimmt, ist er sofort neu geboren und durch den Heiligen Geist gezeichnet. Alle seine Sünden sind vergeben und diese Person ist ein Kind Gottes geworden mit der Bestimmung, die Ewigkeit mit dem Herrn zu verbringen.

Wir glauben an die Gaben des Heiligen Geistes, wie sie in der Schrift genannt werden und dass sie auch heute Gültigkeit haben, wenn sie im Rahmen der biblischen Richtlinien ausgeübt werden.

Wir als Gläubige sollten nach den besten Gaben streben und danach trachten, sie in Liebe auszuüben, damit der ganze Leib Christi davon profitiert. Wir glauben, dass die Liebe wichtiger ist als die spektakulärste Gabe und dass ohne Liebe das Ausüben von geistlichen Gaben wertlos ist.